Welas Garden

Die welas garden

  • Gabionen

    Filed under Garden
    Apr 29

    Gabionen

     

    Das Prinzip der Gabionen ist so simpel wie einfach. Dennoch eine äußerst interessante Maueroptik. Es sind schlichte Gitterelemente, befüllt mit Natursteinen. Für die natürliche Gestaltung des Gartens sind diese Drahtkörbe eine preiswerte und praktische Möglichkeit. Erhältlich sind sie in verschiedenen Formen, Größen und Höhen. Unterschiede gibt es auch bei der Montagetechnik, dem Drahtdurchmesser und den Maschenweiten. Welche Steine letztendlich die Füllung sein sollen, bleibt jedem selbst überlassen.

    Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten

    Nicht nur für Mauern ist dieses Prinzip gedacht. Auch eine Blume in einem stylischen Gabionen-Übertopf macht sich sicherlich sehr gut auf der Terrasse. Egal in welcher Art und Weise die Gabione genutzt wird, wichtig ist, dass die gewählten Steine immer frostresistent sind und größer als die Maschenweite vom Korb. Im Sichtbereich können sie sehr gut von Hand aufgeschüttet werden oder aber auch wahllos der ganze Korb aufgeschüttet werden. Für den Kern wird häufig recycelter Bauschutt verwendet und für die Sichtfläche Natursteine.

    Die Umgestaltung

    Aufgrund der Tatsache, dass es kein Fundament gibt bei den Gabionen, können diese auch jederzeit umgestaltet werden. Im Landschaftsbau sie sie längst Gang und Gäbe. Doch auch im Privatbereich widmen sich immer mehr Hobbygärtner dieser Gartengestaltung, da sie vielseitig ist und viel kreativen Freiraum lässt bei diesem Gestaltungselement.